:: Startseite
::
News, Berichte
::
Veranstaltungen
:: Bundeswasserstraßen
:: Schiffstypen u. Fracht
:: Fahrgast-Fährschiffe
:: Aktueller Pegel
:: Schleusenbetriebszeiten
:: Umweltaspekte
:: Vorschriften
:: Geschichtliches
:: Für Landratten
:: Ausbildung
:: viele Bilder
:: Literatur
:: Downloads
:: Das Forum
:: Werbung für Ihr Schiff
:: Interessante Links
:: Gewonnene Awards
:: Kontakt
:: Das Gästebuch
:: Impressum

 

 


Die Ems

 

Die Ems (lat. Amisia) ist ein Fluss bzw. Strom im Nordwesten der Bundesrepublik Deutschland, in Westfalen und Niedersachsen.
Die Ems entspringt im größten Naturschutzgebiet der Senne, in der Moosheide, die am westlichen Rand des Truppenübungsplatzes Senne zwischen Stukenbrock und Hövelhof liegt. Die Ems entspringt aus einer Sickerquelle, die von Hövelhof aus allerdings nicht leicht zu finden ist.

Lage: Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen 
Länge: 371 km 
Quelle: nördl. von Paderborn 
Mündung: bei Emden in den Dollart/Nordsee 
Quellhöhe: 134 m ü. NN 
Mündungshöhe: 0,00 m ü. NN 
Höhenunterschied: 134 m 
Einzugsgebiet: ca. 18.000 km² 
Mittlere Abflussmenge: 79,8 m3/s (Pegel Versen) 
Gr. Nebenflüsse: Leda, Hase 
Großstädte: keine 
Mittelstädte: Rheine, Lingen, Meppen, Papenburg, Leer, Emden

Flussverlauf

Der Fluss ist 371 km lang, 238 km davon sind schiffbar. In ihrem Unterlauf erreicht sie eine mittlere Abflussmenge von 80 m3/Sekunde. Die Ems entspringt in der ostwestfälischen Senne, etwa 15 km nördlich von Paderborn fast genau an der Grenze zwischen Hövelhof und Schloß Holte-Stukenbrock und mündet bei Emden am Dollart in die Nordsee.

Das Ems-Ästuar bildet den Unterlauf der Ems, der dem Gezeiteneinfluss der Nordsee sowie dem Oberwassereinfluss unterliegt.

Das Gebiet des Ems-Ästuars lässt sich in folgende Teilgebiete gliedern:
Äußere Emsmündung
Osterems
Außenems
Emder Fahrwasser
Dollart
Unterems
Dortmund-Ems-Kanal
Leda-Jümme-Gebiet

Der Ems-Jade-Kanal verbindet den Fluss mit der Jade.

Der Dortmund-Ems-Kanal verläuft von südlich Lingen (Hanekenfähr) bis Meppen etwa parallel zur Ems.

Bei Leer überspannt die Jann-Berghaus-Brücke, die längste Klappbrücke Nordeuropas, die Ems. Bei Bingum unterquert der 945 m lange Emstunnel den Fluss.

Bei Gandersum wurde 2002 das Emssperrwerk fertiggestellt, um die sturmflutgefährdeten Regionen an der Unterems besser zu schützen.


"Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ems aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar."


 

zurück zu den Bundeswasserstraßen

Der Inhalt dieser Seite stammt von Wikipedia und
steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

Original-Lizenztext bitte beachten!