:: Startseite
::
News, Berichte
::
Veranstaltungen
:: Bundeswasserstraßen
:: Schiffstypen u. Fracht
:: Fahrgast-Fährschiffe
:: Aktueller Pegel
:: Schleusenbetriebszeiten
:: Umweltaspekte
:: Vorschriften
:: Geschichtliches
:: Für Landratten
:: Ausbildung
:: viele Bilder
:: Literatur
:: Downloads
:: Das Forum
:: Werbung für Ihr Schiff
:: Interessante Links
:: Gewonnene Awards
:: Kontakt
:: Das Gästebuch
:: Impressum

 

 


Die Saar

 

Die Saar entspringt am Donon in den Vogesen im Elsass in zwei Quellflüssen (Rote und Weiße Saar) und fließt durch Lothringen und das nach ihr benannte Saarland. Nach 246 km (davon 126 in Frankreich und 120 in Deutschland) mündet die Saar bei Konz (Rheinland-Pfalz) in die Mosel. Ihr Einzugsgebiet hat eine Größe von 7.431 km².

 

Saarquelle
Quelle der Saar

 

Wichtige Städte an der Saar

Wichtige Städte an der Saar sind in Frankreich: Sarre-Union, Sarre-Albe (Saaralben) und Sarreguemines (Saargemünd). Im Saarland fließt sie durch Saarbrücken, Völklingen, Saarlouis, Dillingen/ Saar und Merzig, in Rheinland-Pfalz durch Saarburg und Konz.

Sehenswürdigkeiten und Bauwerke

Am Ufer der Saar liegt auch das UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Bei Mettlach bildet die Saar die bekannte Saarschleife.

Bedeutung als Verkehrsweg

Die Saar hatte lange Zeit eine wichtige Bedeutung für die Kohle-, Eisen- und Stahlindustrie des Saarlandes. Auf ihr konnten Rohstoffe und Fertigprodukte auf dem Wasserweg über Mosel und Rhein bis beispielsweise ins Ruhrgebiet oder den Hafen von Rotterdam gebracht werden. Die Saar ist über den Saar-Kohlen-Kanal mit dem Rhein-Marne-Kanal verbunden. Kanalisiert wurde sie 1862 bis 1879 von Frankreich aus, so dass (nur) ihr Oberlauf bis Ensdorf (Saarlouis) unterhalb von Saarbrücken, jedoch nicht ihr Unterlauf bis zur Mündung in die Mosel schiffbar waren für Pénichen. Der Unterlauf wurde erst in den Jahren 1968 bis 1987 zur Großschifffahrtsstraße ausgebaut, und zwar zunächst von der Mündung bis Dillingen. Ursprünglich war der Ausbau bis oberhalb Saarbrückens geplant, wurde aber wie andere Infrastrukturmaßnahmen aus politischen Gründen zurückgestellt. Deshalb endet die Großschifffahrt nunmehr unterhalb von Saarbrücken. Wegen des Rückgangs der Stahlindustrie ist der Verkehr auf dem ausgebauten Teil der Saar stagnierend.


"Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Saar aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar."



Saar bei Wadgassen
Bild stammt von Christian Engl

 


Saarschleife bei Mettlach

 


Saar bei Saarbrücken

 


Saarmündung bei Konz

 

Diese Bilder werden unter den Bedingungen der Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland (abgekürzt „cc-by-sa/2.0/de“) veröffentlicht.

zurück zu den Bundeswasserstraßen